Ostereier färben wie zu Omas Zeiten

11.04.2017 / DIY

In diesem Jahr habe ich unsere Ostereier wie zu Omas Zeiten gefärbt. Ich wollte das endlich mal ausprobieren und gleichzeitig die Zusatzstoffe der gängigen Lebensmittelfarben vermeiden. Bei diesem Selbsttest machte ich mich zunächst auf die Suche nach natürlichen Farbstoffen aus Küche und Garten, ergänzt mit ein paar Produkten aus dem Supermarkt.

Eier-faerben-wie-zu-Omas-Zeiten-mit-Zutaten-aus-Küche-und-Garten

Bunte Ostereier mit biologischen Farben

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Eier mit biologischen Farben zu färben, prinzipiell kann man jedoch in Heißsud- und Kaltsud- Methode unterscheiden. Bei der Ersten werden die Eier direkt im Farbsud gekocht, was m.E. gerade mit kleinen Kindern aufgrund der Verbrennungsgefahr nicht empfehlenswert ist. Bei der Kaltsud- Methode werden die Eier hart gekocht und nach etwa neun Minuten abgeschreckt. Um eine besonders schöne Färbung zu erzielen und evtl. vorhandene Legestempel zu entfernen, werden die Eier mit Essigwasser (Essigessenz mit Wasser eins zu eins) abgerieben.

Bunte-Glaer-mit-Farbsud-aus-natürlichen-Zutaten

Farbstoffe aus Küche und Garten

Um einen möglichst einfachen Farbsud aus biologischen Farben herzustellen, verzichtete ich bewusst auf exotische Färbematerialien, die lange Einwirkzeiten benötigen, teuer sind oder umständlich gefiltert werden müssen. Stattdessen besorgte ich folgende frische Zutaten: Karotten (erwünschter Färbung orange), Petersilie (grün), rote Beete (rot) und rote Zwiebeln. Diese wurden zerkleinert und im Verhältnis 500 Gramm auf zwei Liter Wasser eine halbe Stunde ausgekocht. Aus dem Glas probierte ich es mit kaltem Heidelbeer- (blau) und Rotkohlsaft (türkis). Aus dem Gewürzregal sollten Safran und Kukurma für gelbe Farbtöne sorgen. Hiervon reichte je einen Teelöffel in ein Glas warmes Wasser gerührt. Nebenbei kochte ich einen gewöhnlichen Kaffee (Brauntöne) im italienischen Espressokännchen: Eine Tasse für mich, eine Tasse für ein Ei!

Eier färben mit Kindern

Erst als alle Farbtöne im Sud bereitstanden, die Eier fertig präpariert waren und der Tisch mit Zeitungspapier ausgelegt war, rief ich die Kinder dazu. Bis zu diesem Zeitpunkt waren mit Einkaufen ungefähr zweieinhalb Stunden Vorbereitungszeit vergangen. Nun tauchten wir gemeinsam die Eier für 30 bis 60 Minuten in den erkalteten Farbsud, je nach gewünschter Intensität der Farbe und Geduld der Kinder. Zum Trocknen legten wir sie auf ein Küchentuch und rieben sie letztlich noch mit Speiseöl ab, sodass sie schön glänzten.

Die Eier haben schöne natürliche Farbtöne, die besonders nach dem Einreiben mit Speiseöl für Erstaunen sorgen.

Natürlich Färben im Selbsttest

Als Fazit zu diesem Selbsttest kann ich sagen: Unser Resultat kann sich sehen lassen, aber Ostereier färben wie zu Omas Zeiten braucht Zeit und Geduld. Im direkten Vergleich zu den gängigen Farbtabletten aus dem Supermarkt ist diese Methode des Eierfärbens aufwändig, gleichermaßen war aber die Verblüffung bei unseren Kindern groß. Zum Nachahmen empfehle ich besonders die kalten Heidelbeer- und Rotkohlsäfte sowie die Gewürze Safran und Kukurma. Die Farbresultate bei den Frischeprodukten waren dagegen enttäuschend, bei Petersilie kann man warten, bis man grün wird, die Eier blieben leider weiß.

–> Hast Du weitere nützliche Tipps zum Eierfärben auf biologischer Basis? Dann teile sie mit der KINDHOCHDREI Facebook- Community! Weitere frühlingshafte DIY Ideen für Dein Zuhause findest Du in unserem Trendscout sowie ein leckeres Dessert- Rezept für Ostern „Zitronen Tarte mit Baiser Hoch Drei“!



Herzlich Willkommen im Blog von KINDHOCHDREI, dem Blog für alle Super-Mamas mit Mini-Monstern. Wöchentlich berichten wir hier über Mode und Lifestyle, unsere MAAAMAHOCHDREI schreibt eine Kolumne und zeigt DIY Ideen zum mit- und nachmachen! Viel Spaß beim Stöbern...
Das perfekte Styling für Eure Kids! Jetzt KINDHOCHDREI ohne Risiko testen und drei tolle Outfits für den Nachwuchs nach Hause liefern lassen - was gefällt wird behalten, was nicht geht zurück! Jetzt starten!
Was unsere Kunden meinen:

  • Wir lieben Biobaumwolle
  • Wir versenden CO2-neutral
  • Wir recyclen Verpackungsmaterial
  • Wir hosten unsere Website CO2-frei